CBD Öl bei Diabetes

CBD Öl gegen Diabetes

Die Wirkung von CBD Öl bei Diabetikern

Die schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung von CBD wird immer bekannter, es werden immer neue Krankheiten gefunden bei denen CBD Öl eine positive Wirkung haben kann.

Mehrere Studien haben bereits einen Zusammenhang zwischen CBD Öl und einem positiven Effekt bei Diabetikern bewiesen.

Dr. Allan Franken, ein promovierter Mediziner, hat schon viele gute Erfahrungen mit CBD Öl gemacht, es half seinen Diabetes-Patienten. Es hat dabei geholfen die täglichen Probleme der Diabetiker, wie Enzündungen und Gelenkschmerzen zu lindern.

Dr. Allan Franken sagt, “es lohnt sich, es auszuprobieren”, da man kaum negative Effekte davon haben kann.

Diabetes – ein immer größer werdendes Problem – CBD Öl – die Lösung?

Mehr als 300.000 Dänen, das entspricht ungefähr jedem 18. Dänen, leiden an Diabetes.

Diese Zahl wird wohl in der Zukunft noch mehr ansteigen, da die Nahrungsmittel immer mehr Zucker enthalten, ebenso steigen die Toxinwerte in Luft und Nahrung an.

Bei immer mehr Menschen wird Diabetes diagnostiziert, dieser Druck an neuen Patienten, weswegen nach neuen Behandlungesmethoden gesucht wird. Eins der neusten und am meistens positiv auffallenden ist CBD Öl.

CBD Öl gegen Diabetes – deswegen hilf CBD Öl

Die AAMC, American Allianz for Medical Cannabis hat einen detailierten Bericht verfasst, über die positiven Effekte von Cannabis und CBD. Folgende Effekte stehen in diesem Bericht:

CBD Öl kann zur Stabilisierung des Blutzuckers beitragen.

Ein bedeutender Faktor bei der Unterdrückung von arteriellen Entzündungen sein, die zu kardiovaskulären Erkrankungen führen können, wenn sie nicht rechtzeitig erkannt werden.

CBD Öl kann Nervenentzündungen vorbeugen und einen diabetischen Schmerz bei Neuropathie lindern. Dies ist unter anderem eine der häufigsten Arten von Komplikationen, die ein Diabetiker hat. Hier stimuliert CBD einige Rezeptoren im Gehirn und Körper des Diabetikers.

CBD Öl kann ein positiver Faktor bei der Senkung des Blutdrucks sein, was dem Diabetiker hilft, das Risiko von Herzerkrankungen und anderen Komplikationen zu reduzieren

CBD Öl hilft, die Blutgefäße offen zu halten und dadurch die Blutzirkulation zu verbessern

CBD Öl kann Muskelkrämpfe und IBS-Störungen lindern.

Wieso hilft CBD Öl bei Diabetes?

Das wahrscheinlich wichtigste physiologische System in unserem Körper, ist das Endocannabinoid-System ( ECS ). Dieses System hat direkte Verbindung zu unserem Gehirn, Organen, Gewebe und zu den Immunzellen. Das menschliche ECS besteht aus den im Körper verteilten CB1 und CB2 Rezeptoren und einigen chemischen Signalstoffen.

Wichtig für die Wirkung von CBD Öl bei Diabetikern

Das Grundproblem eines jeden Diabetikers ist es nunmal, dass die Bauchspeicheldrüse nicht genug Insulin produziert. Deswegen kann der Körper den Zucker nicht aus dem Blut ins Körpergewebe transportieren. Der berühmte Forscher Dr. Raphael Mechoulam und Entdecker des CBD fand heraus, dass CBD auch die Bauchspeicheldrüse und deren Insulinproduktion beeinflussen kann.

Von ihm inspiriert wurde an der Hadassah Hebrew University in Jerusalem weiter geforscht, hier kam man zu den Erkenntnissen, dass CBD Öl die Entwicklung von Typ-1-Diabetes verhindern kann. Außerdem kann durch CBD Öl die Funktion der Blutgefäße bei Typ-2-Diabetes verbessert werden. Das sind die bekannten Vorteile von CBD Öl, wer weiss was die Forscher noch für Vorteile finden.

Wissenswertes zu CBD Öl und Diabetes

Lange gab es keine so innovative und breitwirkende Lösung die bei so vielen Erkrankungen einen positiven Effekt hat, da der Wirstoff CBD von unserem ECS-System sehr gut aufgenommen und der Wirkstoff zum benötigten Ort im Körper transportiert werden kann.

Außerdem hat Cannabis eine metabolische Wirkung, wodurch unseren Körper Kalorien schneller und effizienter verarbeiten kann.

Hinzu kommen die entzündungshemmenden und schmerzlindernden Eigenschaften, CBD Öl ist besonders, da es so viele positive Effekte gleichzeitig haben kann.

Der Großteil der Ärzte ist noch skeptisch und vertrauen dem medizinischen Cannabiswirkstoffen noch nicht. Die dänische Regierung hat jetzt ab Januar 2018 ein großen Test gestartet, bei dem viele Menschen die an chronischen Schmerzen leiden profitieren können, indem die Regierung CBD Öl mit einem geringeren THC-Gehalt als 0,2 mg pro Gramm Öl legalisiert hat. In Deutschland sind CBD Öl  mit einem THC-Gehalt von weniger als 0,0005% legal.

Außerdem sollten sie beim Kauf immer auf die Qualität achten, was meist mit einem höheren Preis verbunden ist.